Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
A A A

White Ribbon WHITE RIBBON Kampagne Österreich

header

Setzen Sie als Mann ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen.
Tragen Sie den Ribbon!

Jugendliteraturwettbewerb – Preisverleihung

Der Start in neue Jahr begann bereits mit einem Highlight:
Am 29.01.2005 fand die Preisübergabe zum Jugendliteraturwettbewerb statt.


Im Juni 2004 startete White Ribbon Österreich einen Jugendliteraturwettbewerb unter dem Motto „Stark, aber wie? Männlichkeit und Gewalt/vermeidung“.


Aktionen im Namen von White Ribbon

IG Metall veranstaltet einen White Ribbon Aktionstag am Internationalen Frauentag

Am 08.03.2005 veranstaltete die IG Metall-Textil als Zeichen der Solidarisierung eine Info-Kampagne gegen Gewalt an Frauen und bediente sich dabei der weißen Schleife. Diese Eigeninitiative liegt ganz im Sinne der Betreiber der Kampagne und wurde dementsprechend auf der Homepage und in der Öffentlichkeitsarbeit gewürdigt.

Die Fachhochschule St.Pölten veranstaltet Fashion Helps

Am 03.06.2005 lud die Abschlussklasse der FH St.Pölten zur Modeveranstaltung „Fashion Helps“  zugunsten von White Ribbon Österreich ein. Diese Veranstaltung wurde im Rahmen der Abschlussprüfung der Klasse ‚Multimedia’ konzipiert. Moderiert wurde Fashion Helps von Romeo Bissuti. Die Einnahmen gingen als Spende an White Ribbon, wovon 50% wiederum der Benefizaktion
zugunsten der österreichischen Frauenhäuser und Frauennotrufe gingen.


Vortragstätigkeit von White Ribbon Österreich

Vorlesung an der Universität Wien
Im Rahmen der Ringvorlesung „Eine von Fünf“, Gewalt gegen Frauen im sozialen Nahraum, gestaltete White Ribbon Österreich mit Romeo Bissuti eine Einheit des Vorlesungsblocks am 30.11.2005, zum Thema „Männliche Sozialisation und Ansätze zur Gewaltprävention“.

Präsentation der Arbeit von White Ribbon
im Rahmen der Männerberatung Erlachgasse für die Wiener Sozialakademien
Auch im Jahr 2005 war der Verein in Kooperation mit der Wiener Männerberatung Teil der Fortbildung der Wiener Sozialakademien, um auch eine weitere Vernetzung bei den MultiplikatorInnen im psychosozialen bereich zu erreichen.

Seminar an der Katholischen Fakultät
im Rahmen eines orlesungszyklus zum Thema Männlichkeit gemeinsam mit ertreterinnen der Österreichischen Frauenhäuser und dem Frauen-Notruf

einige Medienauftritte von White Ribbon im Jahr 2005

Ö1 Interview

Die Ö1 Sendung Journal-Panorama hatte das Thema Männlichkeit und Männerbewegungen gegen Gewalt an Frauen zum Schwerpunkt. Dabei wurden international renommierte Forscher, wie z.B. Michael Kaufmann interviewt. White Ribbon Österreich war durch Mag. Romeo Bissuti vertreten.


Alexander Göbel-Show

Am 21.09.2005 sprach Romeo Bissuti mit Herrn Göbel in dessen Radio-Talkshow auf Radio Wien zum Thema Gewalt in Schulen und konnte diesen für die Plakataktion im Jahr 2006 gewinnen.

Willkommen Österreich

Gewalt in der Familie, Sendung vom 10.01.2005 Romeo Bissuti stellte sich in seiner Funktion als Obmann des Vereins und als Psychologe für Willkommen Österreich zur Verfügung, um einen Amoklauf und erweiterten Suizid eines Mannes in Mauerbach zu kommentieren, und im Sinne der männerspezifischen Gewaltprävention Aufklärungsarbeit zu leisten.

Internationale Kontakte

Vernetzungstreffen mit dem Gründer der White Ribbon Campaign Kanada

Zwei Mitarbeiter von White Ribbon Österreich trafen Michael Kaufmann, den Gründer der kanadischen White Ribbon Kampagne, in Wien. Es gab Gespräche über die weitere Aktivierung des europäischen White Ribbon Netzwerkes. Als aktivste White Ribbon Kampagne in Europa könnte der White Ribbon Österreich eine Vorreiterrolle einnehmen. Die Zusammenarbeit mit White Ribbon Kanada, der formlose Austausch von Ideen, wie die jeweilige Übernahme gelungener Projekte wurden beschlossen. White Ribbon Österreich wurde eingeladen am ersten internationalen White Ribbon Treffen in Brasilien 2006 teilzunehmen.


16 Tage gegen Gewalt an Frauen

Auch 2005 hat White Ribbon an den "16 Tagen gegen Gewalt an Frauen" teilgenommen und hat folgende Aktionen unterstützt bzw. veranstaltet:

  • Unterstützung der Österreichischen HochschülerInnenschaft der TU Wien am 25.11.2005, dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen
  • Benefiz-Lesung und 5-Jahresfest von White Ribbon Österreich am 10.12.2005
  • Fahnenaktion am Volkstheater
  • Buffetspende Pressekonferenz AÖF


Unterstützung des Frauenfilm-Festivals proFrau

vom 03.03.-10.03.2005

Die jährlich im Filmcasino stattfindenden „Frauenfilmtage“ wurde von White Ribbon 2005 mit einer Spende unterstützt. Der Obmann des Vereins hatte auch die Gelegenheit das Problem Männlichkeit und Gewalt fachkundig zu thematisieren und mit dem Publikum zu diskutieren. Mittlerweile ist aus der Unterstützung eine Zusammenarbeit geworden, die im Jahr 2006 auf andere Bereiche, wie Tagungsorganisation für ein EU-Projekt innerhalb der „16 Tage gegen Gewalt“, ausgeweitet wird.

Fundraising Aktivitäten

Der Verein bemühte sich insbesondere im Zusammenhang mit der Benefizlesung auch private Sponsoren zu erreichen. Dazu wurden etwa viele Banken und Versicherungen kontaktiert. Daraus ergab sich immerhin ein kleiner Etat der die 5-Jahres-Veranstaltung ermöglichte. Dieser Teilerfolg war nur durch die interne Arbeit an der Sponsoring-Mappe, und einem PR-Begleitkonzept möglich (siehdazu mehr weiter unten).
Weiters wurden auch Anträge bei der Unruhe Privatstiftung eingereicht (‚Sozialmarie’), sowie bei der Aktion der Gala „Wider die Gewalt“. Diese Versuche blieben jedoch leider ohne Erfolg.

Planung Sportler Plakate im Box-Bereich

Mitte des Jahres erhielt White Ribbon von einer neuen European Boxing Federation die Zusage bei einer Boxgala im Magna Racino von Frank Stronach ene Informationskampagne zu starten. Dem Verein wurden Möglichkeiten eines medialen Auftrittes zugesichert (Videowall), als auch der Reinerlös aus einer Versteigerung von Boxdevotionalien. White Ribbon wollte in diesem Zusammenhang mit bekannten Boxern mit Migrationshintergrund Fotos für eine Plakatkampagne machen, um den Zugang zu einer männlichen Zielgruppe zu

erhalten, die für White Ribbon bisher schwer erreichbar war. Leider wurde das Unternehmen seitens der Veranstalter abgesagt. Die Idee der Plakaten mit Sportlern, die vor allem auch die Zielgruppe von Männern mit Migrationshintergrund erreicht, wird White Ribbon 2006 versuchen zu realisieren.

Jahresbericht 2005

Die Arbeits-Schwerpunkte der White Ribbon Kampagne 2005

Das Jahr 2005 war der Grundlagen-Arbeit gewidmet und stellt die Fortführung der die Jahre vorher eingeleiteten Professionalisierung dar. Für einen jungen Verein wie White Ribbon Österreich ist es unerlässlich sich dieser Herausforderung zu stellen auch wenn die Zeit-, Kraft- und Geldressourcen dabei gefordert sind.

Im Sinne der Fortführung der Professionalisierung des Vereins wurden vier Schwerpunkte definiert:

  • Ausarbeitung einer Präsentationsmappe
  • Relaunch der Homepage
  • Zusammenarbeit mit der PR-Agentur no.sugar
  • Erarbeitung des Kriterienkataloges für das österreichische Spendengütesiegel

Alle vier Punkte betreffen die Repräsentation des Vereins White Ribbon Österreich auf verschiedenen, aber ineinandergreifenden Ebenen

White Ribbon @ Spendengütesiegel

Transparenz und Effizienz muss eine Grundhaltung von gemeinnützigen Vereinen sein, in diesem Sinne hat sich White Ribbon Österreich entschlossen das Spendengütesiegel anzustreben. Mit Hilfe eines Steuerberaters wurde der umfangreiche Kriterienkatalog erarbeitet und zu seiner Zufriedenheit vollständig erfüllt. Der Antrag für das Spendengütesiegel ist bereits bei der Wirtschaftstreuhänderkammer zur Besiegelung eingereicht.

Ein Nebeneffekt dieser Arbeit war die gründliche Auseinandersetzung mit den Vereinsstrukturen und den Kompetenzverteilungen.

Relaunch der Homepage

Internetpräsenz bedeutet heute nicht mehr nur eine Homepage haben, sondern das Wie bestimmt das Interesse und somit die Verbreitung von Information.

Auch in diesem Fall nahm der Verein professionelle Hilfe in Anspruch um den Relaunch der Seite zeitgemäß zu gestalten.

Die neue Homepage zeigt transparent und übersichtlich das Arbeiten von White Ribbon Österreich sowohl auf der Aktionsebene als auch auf der finanziellen Ebene.

Sie ist die Plattform, auf der mitzuverfolgen ist, was, wo und wann getan wird.

Kooperation mit "noSugar"

Informationsarbeit, genauer - Prävention durch Information - ist eine unglaublich Kosten intensive Sache und setzt daher einiges Know-how voraus um eine größtmögliche Reichweite zu erreichen.

Gute Medienarbeit, Fundraising und Lobbying-Aktivitäten erfordern viel Erfahrung und Kontakte, wie auch den richtigen Ton.

Aus einem Angebot einer PR-Agentur wurde eine Kooperation. White Ribbon Österreich appelliert auf diesem Wege auch an den privatwirtschaftlich geführten Sektor, Verantwortung zu übernehmen und Projekte mitzutragen.

Präsentationsmappe

Die Aufgabenstellung war, ein Papier zu erstellen, das kurz und prägnant den Sinn und das Ziel von White Ribbon Österreich hinreichend erklärt und die wichtigsten vergangenen Aktivitäten festhält.

Dieses Werkzeug dient als Beilage zu Projektvorstellungen, Fundraising, Lobbying-Aktivitäten und Informationsveranstaltungen des Vereins. Als PDF wird es zu diesen Zwecken verschickt.

Unterstützt wurde der Verein durch ein professionelles Grafikbüro.

Die gesamte Präsentationsmappe steht auch unter diesem Link (PDF-Dokument, ca. 9MB) zum download bereit.

Vereinsleben

  • Neue Mitarbeiter
  • Neuwahl des Vereinsvorstandes